top of page
  • AutorenbildAnja Harz

Sandig

Nach kindlichem "Bitte, bitte, bitte..." lege ich mein Buch zur Seite und bekomme stattdessen eine große rote Schaufel in die Hand. Dann folgen ausführliche Einweisungen in Bauabschnitt I, II und III (IV bleibt vorerst offen, da diesbezüglich noch die dänischen Behörden befragt werden müssen). Wegen kurzer technischer (berufsbedingter) Zwischenfragen werde ich mit einem "Also gut, dann suchst Du eben Steine und Muscheln..." bestraft. Brav gebe ich das Sandwerkzeug wieder ab. Als clevere Nachwuchsgroßzieherin warte ich eben auf die erste Schwächewelle und im Nu ist der Schaufeljob zurückerobert und Bauabschnitt I um eine Kurve und Kleckerdingsburg erweitert. Der Plan geht auf. Ich grabe los. Die Zeit vergeht. Vertieft blicke ich kurz über die Baustelle, um den Fortschritt zu prüfen. Wo sind die Ausführungsfirmen??? Eimer und Schaufeln liegen gestrandet am Ufer, während grölend im klaren Wasser getobt wird. Ok. Noch ein bisschen schaufeln. Stolz alles erledigt, rufe ich die Kündigung in Richtung 3-Meilen-Zone und springe schaufelwerfend hinterher, als mir der Nachwuchs tropfnass, verschmitzt grinsend entgegnet: "Fertig? Clever, ne...?!"



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Strukturen

Jahresausklang

Ich danke auch in diesem Jahr wieder allen Leserinnen und Lesern für das entgegengebrachte Interesse, Kommentare und private Nachrichten. Ich wünsche allen ein wunderschönes Weihnachtsfest sowie einen

(Anderer) Jahresrückblick 2023

Kein Jahr gleicht dem anderen und doch fiel dieses Jahr etwas aus der Reihe. Denn es war für mich persönlich überaus herausfordernd. Das Jahr war geprägt von wunderschönen, neuen, erschreckenden, wach

Comments


bottom of page