top of page
  • AutorenbildAnja Harz

Jahresrückblick 2019

Arbeit: manchmal müssen sich die Wege trennen.

B.: Du fehlst mir sehr.

Cecilia Ahern: steht in meiner Bewunderung zu Ausdruck von Gefühl in Form eines Buches ganz oben.

Dankbar!

Eberswalde: da wohnen mysteriöse Menschen mit ganz viel Liebe und heilenden Steinen.

Fegen: muss man schneller sein als N.

Gastronomie: von der anderen Seite kennengelernt.

Hydraulik:  Hyaluronsäure, Hypnose, Hypothek, Hypotenuse... könnte ich alles besser erklären.

Ikea: idealer Ort, um über Dinge wie Intimfrisuren, letzte Pommes, Gehalt und Bettwäsche befummeln zu sprechen.

Jenny Colgan: leichte Kost zum Abschalten.

Kollegen: Ihr werdet mir fehlen, aber wir sehen uns beim Andi.

Lenzelot: sehr viel Spaß und Blödsinn mit Dir, mit wem stelle ich jetzt Formeln und LV-Texte um ;-)

Milon: Zirkeltraining - gutes Konzept

Nachbarn: besser geht's nicht. Schon gar nicht beim Paar-Schippen :-)

Ohne Ausnahme: ein herzliches Dankeschön an alle, die uns auch in diesem Jahr unterstützt haben und immer für uns da waren!

Position: klar zu vertreten ist gerade heute sehr viel wert.

Querlüften: tut nicht weh und sollte jeder dringend weiter empfehlen.

Renovieren: mit fixer upper - kann ich nicht genug bekommen.

Silvesterparty: war schön mit Euch.

Tod: auch in diesem Jahr zu oft begleitet.

Urlaub: ist auch zu Hause schön.

Vielleicht: lässt viele Fragen offen.

Weihnachtsmarkt: nach Jahren endlich mal wieder zu Hause auf 'ne Backbanane und paar Mutzen.

Xmal: über Entscheidungen nachgedacht.

Yoga: noch immer die beste Alternative zum Abschalten.

Zeit: ist immer noch etwas, wovon wir alle viel zu wenig haben.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Strukturen

Jahresausklang

Ich danke auch in diesem Jahr wieder allen Leserinnen und Lesern für das entgegengebrachte Interesse, Kommentare und private Nachrichten. Ich wünsche allen ein wunderschönes Weihnachtsfest sowie einen

(Anderer) Jahresrückblick 2023

Kein Jahr gleicht dem anderen und doch fiel dieses Jahr etwas aus der Reihe. Denn es war für mich persönlich überaus herausfordernd. Das Jahr war geprägt von wunderschönen, neuen, erschreckenden, wach

Comments


bottom of page