top of page
  • AutorenbildAnja Harz

Jahresrückblick 2011

Auszeit: fast regelmäßig in meiner Lieblingskapelle weit ab von allem Trubel.

Beruf: macht wieder Spaß, viel gelernt.

Chanel: absolute Lieblingsdüfte - Chance und Coco Mademoiselle.

Dankbar!

Entsetzt: über Väter, die zwei Tage nach Weihnachten anrufen, um wegen selbst verursachter Probleme das eigene Kind einfach wieder wegschicken mit der Aussage, es später, wenn es älter ist, noch einmal zu versuchen...

Familie: wird im nächsten Jahr größer. Deine Lücke, die Du vor über drei Jahren hinterlassen hast, ist noch genauso groß und das Bewusstsein und die Trauer darüber erwischen mich noch immer plötzlich und heftig.

Gesundheit: Wieder zu wenig auf die eigene geachtet.

Hobby: das nächste Buch soll im kommenden Jahr fertig sein.

Irre: viel Kraft verbraucht.

J und J: eine tolle Köln-Woche bei Euch verbracht mit interessanten Gesprächen und super Abenden.

Kinder: sie sind, was wir ihnen vorleben. Sie haben mehr Mut zur Wahrheit als wir Erwachsenen.

Liebe: schwer, aber beim Lernen - Loslassen.

Mut: dass er oft fehlte durch blindes Draufloslaufen verdrängt.

Nein: in diesem Jahr öfter gesagt, manchmal bereut.

Ohne Ausnahme: ein herzliches Dankeschön an alle, die uns unterstützt haben und immer für uns da waren!

Probleme: sind fast alle zu lösen... mit der nötigen Ruhe und Glauben.

Quatsch: bin ich wohl auch im nächsten Jahr immer für zu haben - bleibt so stehen.

Reisen: den ersten Urlaub gebucht und auch erfolgreich absolviert. Auch im nächsten Jahr geplant.

Songs: Singles - John Miles "Music was my first love", Snow Patrol "Called out in the dark", Irene Cara "Out here on my own"; LieblingsAlben - Bosse "Wartesaal", Sade "Best of Sade", Paul van Dyk "Volume-Best of", Alanis Morissette "Jagged little pill", Herbert Grönemeyer "Bochum"

Trauer: und Traurigkeit, auch zu oft begleitet in diesem Jahr...

Umzug: für nächstes Jahr angedacht.

Vertrauen: machen manche Menschen aus Angst kaputt. Wofür zahlt man den höheren Preis, für jemanden deshalb zu verlieren oder einmal zu springen?

Werbung: schönste im TV von Vodafone und BMW.

Xmal: geheult und gelacht, in diesem Jahr mehr geheult als gelacht.

Y: nix.

Zufrieden: kann ich nur sein, wenn Du/Ihr auch glücklich seid.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Strukturen

Jahresausklang

Ich danke auch in diesem Jahr wieder allen Leserinnen und Lesern für das entgegengebrachte Interesse, Kommentare und private Nachrichten. Ich wünsche allen ein wunderschönes Weihnachtsfest sowie einen

(Anderer) Jahresrückblick 2023

Kein Jahr gleicht dem anderen und doch fiel dieses Jahr etwas aus der Reihe. Denn es war für mich persönlich überaus herausfordernd. Das Jahr war geprägt von wunderschönen, neuen, erschreckenden, wach

Comments


bottom of page